Anzeige
LABVOLUTION 2019, 21.-23. Mai
After Show 2017

Das sagen unsere Kunden

Der Start ist gelungen – die LABVOLUTION befindet sich auf dem richtigen Weg. Mit diesem Fazit endete in Hannover die europäische Fachmesse für innovative Labortechnologien und die Optimierung von Labor-Workflows.

Ralf Claußen, Leiter Kommunikation/Werbung, Eppendorf AG:

BT17_Al_13_1533785

"Wir spüren hier wieder echten Spirit. Die LABVOLUTION hat das Zeug dazu, der Branchentreffpunkt für die Laborwelt im Norden zu werden.

Dr. Stefan Sadtler, Leiter Marketing Life Science, Sarstedt:

"Die Neuausrichtung der LABVOLUTION ist der Deutschen Messe AG aus unserer Sicht geglückt. Das neue Konzept wird gut angenommen und die Halle ist voll. Für Sarstedt ist die LABVOLUTION damit der geeignete Ort, um unsere Kunden im Norden zu erreichen."

Thorsten Wagner, Marketingleiter, Carl Roth GmbH:

"Carl Roth war dieses Jahr zum ersten Mal mit eigenem Stand bei der LABVOLUTION vertreten. Das Ergebnis: Glückliche Kunden, glückliche Mitarbeiter. Für uns war die LABVOLUTION erfolgreich."

Dr. Simon Bungers, CEO labfolder und Sprecher der smartLAB Gruppe:

"smartLAB 2017 ist extrem positiv gelaufen. Es war großartig, dass wir schon zum ersten Use Case auf dem Stand Full House hatten. Die Leute kommen tatsächlich zur Messe, um das smartLAB zu sehen. Insgesamt begleitet das smartLAB als Evolutions-Meilenstein die Entwicklung hin zur digitalisierten Laborbranche. Wir haben 2017 gezeigt, dass schon wichtige Schritte gegangen sind. Ein bisschen war ich sogar überrascht, wie weit wir schon sind – vielleicht jetzt ungefähr beim Status Homo erectus. Es geht also auch noch weiter."

Frauke Persson, Sales Manager Central Europe North, Sartorius:

"Wir waren überrascht über die positive Resonanz von Kunden auch aus dem weiteren Umfeld, zum Beispiel aus Berlin, aber auch aus ganz Deutschland. Für die Zukunft wünschen wir uns, dass das mehrgleisige Konzept der LABVOLUTION mit den parallelen Trainings und Schulungen noch mehr greift."

Eike Kottkamp, Geschätfsführer, InnoME GmbH:

"Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen. Da haben wir auf anderen Messe schlechtere Erfahrungen gemacht. Wir hatten sehr viele gute Gespräche mit Interessierten auf unserem Stand."

Martin Woywood , R&D and Sales Engineer, InnoME GmbH:

"Wir sind sehr zufrieden mit der LABVOLUTION. Die Resonanz der potenziellen Kunden und Anwender aus den Laboren ist sehr gut. Der Gemeinschaftsstand ‚junge, innovative Unternehmen’ ist eine tolle Sache. Wir kommen auf jeden Fall wieder."

Dr. Holger Morschett, Leiter "MiBioLab" am Forschungszentrum Jülich:

"Wir bieten ein Nischenthema an, deshalb ist es auch immer Glückssache, wenn uns die richtigen Besucher finden. Uns ist positiv aufgefallen, dass die Besucher ganz unterschiedliche Hintergründe mitbringen, aber zum großen Teil fachlich sehr versiert sind."

Matthias Ludwig, Applikationsspezialist Life Science bei Analytik Jena:

"Wir sind sehr zufrieden, es war durchgehend viel los auf unserem Stand. Das Publikum ist deutlich anders als vorher und auch besser. Die Fachbesucher haben konkrete Anliegen und kommen mit spezifischen Anwendungsfragen auf uns zu."

Dr. Andrea Wetzel, Ass. Head of Central Office, Fraunhofer Group for Life Sciences:

"Für unsere Mitarbeiter vom Fraunhofer-Verbund Life Sciences bietet die LABVOLUTION gute Möglichkeiten, auch mit anderen Ausstellern Themen zu diskutieren und gemeinsame Projekte anzuschieben. Das Publikum ist diverser als in der Vergangenheit mit mehr fachspezifischen Fragen. Wir sind aber natürlich auch Ansprechpartner für Studierende mit Fragen rund um Praktika oder Masterarbeiten."

Sophia Schönhals, Sales Managerin Nord-/Ost-Deutschland, Malvern:

"Es ist für Malvern sehr gut, dass jetzt ein deutlich anderes Publikum vor Ort ist."

Andreas Weninger, Business Area Manager Process Lab Mettler-Toledo GmbH:

"Die Trendwende ist geschafft, jetzt muss die LABVOLUTION wachsen. Wir hatten deutlich mehr Fachbesucher aus der pharmazeutischen und chemischen Industrie."

Michael Bogdahn, Head of Field Sales, Merck Group:

"Die Neuausrichtung ist absolut gelungen und sie war auch dringend notwendig. Wir danken der Deutschen Messe AG dafür, dass sie dieses Risiko eingegangen ist. Wir sind mit dem Messeverlauf sehr zufrieden und wollen nächstes Mal wieder dabei sein."