Anzeige
LABVOLUTION 2019, 21.-23. Mai
Startseite>News>Artikel
smartLAB/Labor der Zukunft

Jetzt jeden Tag smartLAB in Hannover

Normalerweise werden Exponate und Messestände am Ende einer Veranstaltung sorgsam verpackt und warten auf ihren nächsten großen Auftritt.

20.10.2017
BT17_Al_13_1533787-smartLAB
smartLAB - der Besuchermagnet auf der LABVOLUTION

Nicht so smartLAB, das intelligente Labor der Zukunft. Nach dem Ende der LABVOLUTION im Mai dieses Jahres wanderte es nur ein paar Hundert Meter weiter und steht jetzt – aufgebaut und voll funktionsfähig – in der Deutschen Messe Technology Academy in Pavillon 36 auf dem hannoverschen Messegelände. Regelmäßig ist es dort Anlaufstelle für nationale und internationale Delegationen, die sich die Vision des automatisierten und vernetzten Labors zeigen lassen.

Besuch hatte das smartLAB beispielsweise bereits von Wirtschaftsdelegationen aus China und Indien. Der Landesverband des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI Nord) hat es sich gemeinsam mit der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie angeschaut und weitere Termine für die kommenden Monate sind vereinbart. Das smartLAB begeistert also auch nach der LABVOLUTION das interessierte Publikum.

Im Mai war das smartLAB bereits zum zweiten Mal der Besuchermagnet auf der LABVOLUTION, der europäischen Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows. 14 Unternehmen und Institutionen aus Forschung und Industrie hatten sich erneut zusammengetan, um gemeinsam ein voll funktionsfähiges, intelligentes Zukunftslabor zu entwerfen. Die Leitung des Projekts lag und liegt beim Institut für Technische Chemie (TCI) der Leibniz Universität Hannover.

So sind es auch Mitarbeiter des TCI, die in der Technology Academy Vorträge zum smartLAB halten, einzelne Use-Cases live vorführen und die Besonderheiten des Musterlabors erklären. Dazu gehören vernetzte Geräte, Automation und Robotik, Oberflächen, die wiegen und messen können, 3D-Drucker oder auch Datenbrillen, die Anweisungen geben und notfalls Alarm schlagen können.

Das Angebot, das smartLAB zu besuchen und dort Veranstaltungen zu organisieren, gilt prinzipiell für jeden. Das smartLAB befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Technikpark der Robotation Academy, wo sich mehr als 20 führende Hersteller von Robotern, Automationstechnik und Industrie 4.0 präsentieren und ebenfalls über das ganze Jahr hinweg Veranstaltungen anbieten. Sämtliche Roboter und Produktionsanlagen sind betriebsbereit – so auch die Generalfabrik Industrie 4.0 des norddeutschen Mittelstandszentrums "Mit uns Digital".

Dass sich das smartLAB in diesem Umfeld darstellen kann, ist nicht nur den beteiligten Unternehmen und Institutionen zu verdanken, sondern auch der Unterstützung durch die Politik. Gefördert wird das Projekt smartLAB von den niedersächsischen Ministerien für Wissenschaft und Kultur sowie für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Während das smartLAB jetzt täglich als Anschauungsobjekt zur Verfügung steht, gehen hinter den Kulissen bereits die Planungen weiter, wie sich das Projekt zum Labor der Zukunft auf der nächsten LABVOLUTION vom 21. bis 23. Mai 2019 in Hannover zeigen wird. Denn so viel steht fest: Auch 2019 steht wieder die Frage im Mittelpunkt, wie das Labor der Zukunft in fünf bis zehn Jahren aussehen könnte.

Anzeige
Weiteres zum Thema

smartLAB/Labor der Zukunft

spacer_bg