Anzeige
LABVOLUTION 2019, 21.-23. Mai
Startseite>News>Artikel
Laborinfrastruktur

Neues Must-have für ambitionierte Laborbetreiber

Es gibt immer wieder Produkte, die unwillkürlich den Will-haben-Effekt auslösen - die iPhones der Automated Liquid Handler stellt Beckman Coulter nun auf der LABVOLUTION 2017 mit den neuen automatisierten Biomek i-Series Workstations Biomek i5 und Biomek i7 vor.

12.05.2017
Beckmann_Coulter-Biomek-i7N

Beide Workstations von Beckman Coulter, einem der weltweit führenden Hersteller von Messinstrumenten und Testassays im Bereich Life Science und Klinische Diagnostik, wurden zur Optimierung der Zuverlässigkeit und des eigenständigen Arbeitens für Labore mit mittleren und hohen Probendurchsätzen entwickelt. Zahlreiche Produktinnovationen sollen in die Entwicklung miteingeflossen sein und dem Anwender erlauben, seine Methoden stets seinen sich verändernden Workflow-Prioritäten anzupassen.

Auf der LABVOLUTION 2017 demonstriert Beckman Coulter die vielfachen Konfigurationsmöglichkeiten der neuen Serie, zu denen auch Einzel- und Doppelpipettierkopfmodell-Konfigurationen unter Verwendung von Mehrkanal- (96/384) oder Span-8-Pipettierkopfmodellen gehören. Das integrierte Datenmanagement und die Autovalidierungsfunktion der Biomek-Software sollen Programmierfehler verhindern und komplexe Proben- und Datenverarbeitung vereinfachen. Durch diese intelligente Prozessierung bietet die Biomek-i-Series laut Beckman Coulter die bestausgereiftesten Pipettiertechniken auf dem Markt.

Die Biomek-i-Series zeichnet sich zudem durch ein geräumiges Design mit offener Plattform aus, das den Zugang von allen Seiten zwecks Integration von neben und außerhalb der Decks angebrachten Zusatzgeräten ermöglicht (zum Beispiel Analysegeräte, externe Aufbewahrungs-/Inkubationseinheiten und Zuführsysteme für Laborgeräte). Ein 96-Kanal 1-ml-Pipettierkopf für große Volumen beschleunigt die Übertragung von Proben und ermöglicht effizientere Mischverfahren, und eingebaute Kameras ermöglichen Live-Übertragungen und Videoaufzeichnungen, beispielsweise für die Systemdiagnose. Darüber hinaus können sich Anwender über einen leicht versetzten drehbaren Greifer freuen, der optimalen Zugriff auf dicht zusammengesetzte Decks erlaubt und somit für effizientere Arbeitsabläufe sorgen soll. Nicht zuletzt weiß auch der Status Lichtbalken zu überzeugen, der bei eingehausten Geräten bereits von Weitem auf den aktuellen Status des Gerätes durch vier verschiedenen Farben und Muster aufmerksam macht.

Video

Beckman Coulter auf der LABVOLUTION

Auf der LABVOLUTION 2017 konnten Sie Beckman Coulter direkt vor Ort erleben und sich die neuesten Produkte und Services live präsentieren lassen. mehr

Anzeige