Anzeige
LABVOLUTION 2019, 21.-23. Mai
Startseite>Konferenzprogramm >Flexibilität versus Standardisierung im NGS (Sequenzierung der nächsten Generation)
LabUSER Ausstellerforum

Flexibilität versus Standardisierung im NGS (Sequenzierung der nächsten Generation)

Ort & Sprache

Sprache

deutsch

Details

Veranstaltungsart

Vortrag

Schwerpunkt

Anwendungen/Forschung Chemie, Pharma, Ernährung, Umwelt, Emerging Technologies, Life Sciences

Veranstaltungsreihe

LabUSER Ausstellerforum

Veran­stalter

Vortrag verpasst?

Zu dieser Veranstaltung wurden bisher keine Info-Materialien bereitgestellt. Bitte wenden Sie sich hierzu ggf. direkt an den Veranstalter.

Beschreibung

Mit der zunehmenden Nutzung der Next-Generation Sequenzierung für verschiedene Anwendungen, steigt der Bedarf an individuellen Lösungen für kundenspezifische Projektanforderungen. Ein Ansatz zur Individualisierung liegt in der Unterteilung des Arbeitsablaufes in einzelne Module, welche der Anwender je nach Bedarf auswählen und näher spezifizieren kann. All-in-One-Lösungen wiederum kombinieren Pre-Sequencing, Sequenzierung und Bioinformatik in einem Paket und bieten somit eine Alternative für gänginge Anwendungen. Es wird ein Vergleich von standardisierten versus modularen Ansätzen zu NGS vorgestellt und der Nutzen jeder Strategie herausgestellt.

Sprecher

 Dr. Henrik Lange

Dr. Henrik Lange

GATC Biotech

Dr. Henrik Lange ist seit 2010 wissenschaftlicher Vertriebsmitarbeiter bei der GATC Biotech. Als Sequenzierexperte bietet er technische Beratungen für Kunden aus Hochschulen und Industrie in Nordwestdeutschland, ...

Zum Profil

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.