Anzeige
Anzeige
LABVOLUTION 2019, 21.-23. Mai
Startseite>News>Artikel
Forschungsinstitute, Universitäten und Hochschulen

Biologische Technik: So bedeutend wie die Digitalisierung?

Welche Bedeutung die konsequente Anwendung biologischer Komponenten und Prinzipien in Technik und Wirtschaft haben kann, legen Forscher des Fraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT mit einem neuen Themenheft dar, das ab sofort kostenfrei als Download erhältlich ist.

04.10.2018
Fraunhofer_UMSICHT
Fraunhofer UMSICHT

Das Themenheft "Fragen zu einer biologischen Technik" ist der zweite Band einer Publikationsreihe, mit der die Herausgeber von Fraunhofer UMSICHT einen Austausch zu ausgewählten Forschungsthemen anregen wollen. Das neue Themenheft stellt dafür eine zentrale Frage: Interagieren Technik und Wirtschaft harmonischer mit Menschen und Ökosystemen als bisher, wenn sie "natürlicher" und weniger "künstlich" sind und biologische Komponenten oder Prinzipien in ihre Abläufe integrieren, wie es in der Bionik und Biotechnologie bereits geschieht? Das Themenheft verleiht der Hoffnung Ausdruck, dass biologische Technik neben einem verträglicheren technischen Wirtschaften Innovationen hervorbringt, die mit den disruptiven Technologien der digitalen Revolution vergleichbar sind.

Dass bereits seit einiger Zeit biologische Leitbilder mit zunehmender Intensität auch in der Forschungspolitik diskutiert und dabei die Begriffe "Biologisierung" und "biologische Transformation" geprägt wurden, greift das Themenheft ebenso auf wie zunächst nicht biologisch klingende Themen - beispielsweise die Entwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI), mit der kognitive Leistungen, die von Lebewesen bekannt sind, auf technische Systeme übertragen werden könnten. Dabei wird in der aktuellen Publikation von Fraunhofer UMSICHT deutlich, dass es trotz einer verstärkten Orientierung an Vorbildern aus der Natur keinen Automatismus geben wird, der zu nachhaltigen technischen und wirtschaftlichen Anwendungen führt. Die Frage nach der Nachhaltigkeit, so die Autoren des neuen Themenheftes, sei deshalb in jedem einzelnen Fall zu stellen. Zudem erfordere ein Teil der möglichen Anwendungen - beispielsweise die Übertragung von evolutionären Prinzipien in wirtschaftliche Bereiche - eine intensive ethische Bewertung, bei der auch technik- und biophilosophische Aspekte einbezogen werden müssten. Auch diesen Zweck soll der durch das neue Themenheft "Fragen zu einer biologischen Technik" angeregte Diskurs verfolgen. Das Themenheft, das ab sofort kostenfrei als Download erhältlich ist, soll in Kürze auch in gedruckter Form und als E-Book vorliegen.

Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT (D-46047 Oberhausen)
Website: www.umsicht.fraunhofer.de

Anzeige