Anzeige
Anzeige
LABVOLUTION 2019, 21.-23. Mai
Startseite>News>Artikel
Laborinfrastruktur

Weniger Licht!

Mit den aus Polymethylpenten hergestellten UV-protect Messkolben bietet VITLAB jetzt eine innovative Alternative zu Kolben aus Braunglas und herkömmlichen, braun eingefärbten Gefäßen aus Kunststoff.

15.02.2019
VITLAB_UV-Protect
VITLAB UV-Protect

VITLAB gehört zu den führenden Herstellern von Liquid Handling Geräten und Laborprodukten aus Kunststoff. Die in eigenen Produktionsstätten entwickelten und gefertigten hochwertigen Laborgeräte kommen weltweit zum Einsatz. Um den Umgang mit lichtempfindlichen Substanzen, beispielsweise mit Silbersalzen, Iodlösungen oder pharmazeutischen Wirkstoffen, wie sie in vielen Laboranwendungen vorkommen, zukünftig zu erleichtern, hat VITLAB mit den innovativen UV-protect Messkolben jetzt eine Alternative zu Kolben aus Braunglas und herkömmlichen, braun eingefärbten Gefäßen aus Kunststoff vorgestellt.

Um besagte Substanzen bestmöglich vor Lichteinfluss zu schützen, bieten die VITLAB UV-protect Messkolben UV- und Lichtschutz über den gesamten Spektralbereich zwischen 200 und 900 Nanometer bis hoch zur Öffnung des Kolbens. Trotzdem verfügt der UV-protect Messkolben über eine ausgezeichnete Transparenz, um Flüssigkeitsvolumina genau auf die Ringmarke einstellen zu können. Ein weiterer Vorteil soll seine hohe Bruchsicherheit im Vergleich zu Produkten aus Glas sein. Das zur Herstellung verwendete Polymethylpenten (PMP) verfügt darüber hinaus über eine sehr gute chemische Beständigkeit und eine hohe Temperaturstabilität, wodurch der neue UV-protect Messkolben auch für Einsätze in biologischen Laboren geeignet ist, wo Produkte vor ihrer Benutzung regelmäßig bei 121 Grad Celsius autoklaviert werden. Die VITLAB UV-protect Messkolben gibt es in sieben verschiedenen Volumengrößen von 10 bis 1 000 Milliliter, welche alle über die Genauigkeit der Klasse A entsprechend DIN EN ISO 1042 verfügen.

VITLAB GmbH (D-63762 Großostheim)
Website: www.vitlab.com/de

Anzeige
Anzeige