Anzeige
Anzeige
LABVOLUTION 2021, 04. bis 06. Mai
BIOTECHNICA FORUM:

Aktuelle Chancen und Herausforderungen in den Life Sciences

Auf der LABVOLUTION ist das BIOTECHNICA FORUM die zentrale Anlaufstelle rund um relevante Themen, Fragestellungen und neue Technologien in den Life Sciences und der Biotechnologie.

07.05.2019
messe_20190507_094122fispi
BIOTECHNICA FORUM: Aktuelle Chancen und Herausforderungen in den Life Sciences (Quelle: Deutsche Messe AG)

Hannover. An allen drei Messetagen der europäischen Fachmesse für innovative Labortechnik dient das BIOTECHNICA FORUM als Plattform für den Austausch zwischen Wissenschaft und Industrie im Bereich der Life Sciences. Am Donnerstag ist das etablierte Forum (Halle 20/Stand D30) der LABVOLUTION außerdem Treffpunkt für all jene, die sich für Karriere und Jobs in den Life Sciences interessieren.

"Die LABVOLUTION gehört mit dem BIOTECHNICA FORUM zu den Veranstaltungs-Highlights in diesem besonderen Jahr für die Biotechnologie", sagt Dr. Viola Bronsema, Geschäftsführerin von Bio Deutschland. "2019 feiern wir 100 Jahre Biotechnologie. Damit schauen wir nicht nur in die Geschichte, sondern machen auch deutlich, welche Chancen diese Schlüsseltechnologie ein Jahrhundert nach ihrer ersten Erwähnung für aktuelle Herausforderungen in verschiedensten Bereichen bietet." Die Meilensteine der Biotechnologie-Geschichte werden während der LABVOLUTION auf einer Ausstellungswand dargestellt.

Mit dem Programm im BIOTECHNICA FORUM geht es los am Dienstag, 21. Mai, um 10 Uhr mit dem Thema Optogenetik. Das PhotonicNet4Lab Hannover, die BioRegioN Netzwerk Life Sciences Niedersachsen sowie das Laser Zentrum Hannover stellen gemeinsam dar, wo zukünftige Anwendungsfelder der Optogenetik liegen und welche zusätzlichen Technologien und Werkzeuge sich die Optogenetik zu Nutze machen kann.

Am Dienstag und Mittwoch gehört die Mittagszeit ab 12 Uhr dem Life Science Spotlight Forum des Verbands der Diagnostica-Industrie. "(R)Evolution des Menschen durch Life Sciences" lautet das Thema des zweistündigen Programms. Mit Vorträgen zu Innovationen aus den Life Sciences illustriert das Life Science Spotlight Forum, welchen Nutzen die Branche für die Gesellschaft bringt. Vorgestellt werden aktuelle Forschungsergebnisse zur Regenerativen Medizin, Next Generation Sequencing, Biosimilars, Biomaterialien oder Crispr/Cas.

An den ersten beiden Messetagen von 14 Uhr an steht die individualisierte und personalisierte Medizin im Mittelpunkt. Die BioRegioN - Netzwerk Life Sciences Niedersachsen/Innovationszentrum Niedersachsen beleuchtet gemeinsam mit dem Zentrum für Pharmaverfahrenstechnik im BIOTECHNICA FORUM, wie technologische Entwicklungen der letzten Jahre eine auf den einzelnen Menschen zugeschnittene Medizin möglich gemacht haben und welche Herausforderungen daraus für die Entwicklung und Herstellung von Arzneien entstehen.

Der Wissenschaftlerkreis Grüne Gentechnik (WGG) eröffnet das Forums-Programm am Mittwoch um 10 Uhr mit dem Thema "Genome Editing: Zukünftigen Herausforderungen mit innovativen Techniken begegnen". Das Symposium gibt einen Überblick über Art und Einsatz des Genome Editing und diskutiert anhand von Beispielen aus der Wissenschaft ihre Potenziale und Möglichkeiten. Im Anschluss an das tägliche Life Science Spotlight Forum folgt um 14 Uhr der Beitrag des Clusters BIO.NRW mit den BioRegionen aus Nordrhein-Westfalen. Darin geht es um innovative Schnell-Analytik und Diagnostik für etablierte und neue Märkte. Präsentiert werden neue Schnelldiagnostik und Analytik für verschiedene molekulare Targets und breite Anwendungsfelder von der Medizin bis zur Lebensmittelsicherheit.

Am Donnerstag schließlich ist Karrieretag im BIOTECHNICA FORUM. Um 10 Uhr beginnt das Karriereportal jobvector mit einem Vortrag zu Fragen wie: Welcher Job passt zu mir? Zu welchem Arbeitgeber passt mein persönliches Profil? Und welche Branchen stehen mir offen? Direkt im Anschluss von 11 bis 12 Uhr geht es weiter mit einem Vortrag der Karriereberater von academics über Berufsbilder der Life Sciences in Wissenschaft und Wirtschaft. Ab 14 Uhr – nach dem Life Science Spotlight Forum – bietet academics ein interaktives Format zur Wissenschaftskommunikation an: Die Gruppe "Plötzlich Wissen!" bringt ihr Programm "Aus dem Labor in die Welt" auf die Bühne, bei dem es um Meere und Ozeane gehen wird.

spacer_bg
spacer_bg

Kontaktieren Sie uns

spacer_bg
Anzeige