Anzeige
Anzeige
LABVOLUTION 2021, 04. bis 06. Mai
Startseite>Konferenzprogramm >Artifizielle Gewebe für die In-vitro-Bewertung von Wirkstoffen und Arzneimitteln, Organ-on-Chip
BIOTECHNICA FORUM

Artifizielle Gewebe für die In-vitro-Bewertung von Wirkstoffen und Arzneimitteln, Organ-on-Chip

Ort & Sprache

Halle 20, Stand D30

Sprache

deutsch

Details

Veranstaltungsart

Vortrag

Schwerpunkt

Anwendungen/Forschung Chemie, Pharma, Ernährung, Umwelt, Anwendungen/Forschung in der Biotechnologie, Life Sciences

Veranstaltungsreihe

BIOTECHNICA FORUM

Session

Individualisierte und personalisierte Medizin meets LABVOLUTION

Veran­stalter

Vortrag verpasst?

Zu dieser Veranstaltung wurden bisher keine Info-Materialien bereitgestellt. Bitte wenden Sie sich hierzu ggf. direkt an den Veranstalter.

Beschreibung

Seit mehreren Jahren ist man intensiv bemüht, Tierversuche zur Bewertung von Gesundheitsrisiken, z.B. durch Kosmetika, durch Alternativmethoden zu ersetzen. Dies gilt auch für die Arzneimittelentwicklung. Hierbei werden bereits insbesondere in der Präklinik einfache Zellkultursysteme eingesetzt. Durch die Entwicklung von organotypischen 3D Gewebeäquivalenten sowie deren Kombination mit mikrofluidischen Systemen bis hin zum Organ-on-Chip können valide und signifikante In-vitro-Modelle etabliert werden, die das Potenzial haben, eine Vielzahl von Tierversuchen, z.B. bei der Bestimmung pharmakokinetischer Parameter, zu ersetzen und zukünftig Anerkennung als Ersatzmethode durch die regulatorischen Behörden zu erfahren.

Sprecher

 Prof. Dr. Stephan Reichl

Prof. Dr. Stephan Reichl

Arbeitsgruppenleiter, Institut für Pharmazeutische Technologie,Technische Universität Braunschweig

Zum Profil

Auf der Merkliste

0

Anzeige
Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.