Anzeige
Anzeige
LABVOLUTION 2021, 04. bis 06. Mai
Startseite>Konferenzprogramm >Herstellung von patientenindividuellen Arzneiformen durch 3D-Druck von peroralen Arzneiformen
BIOTECHNICA FORUM

Herstellung von patientenindividuellen Arzneiformen durch 3D-Druck von peroralen Arzneiformen

Ort & Sprache

Halle 20, Stand D30

Sprache

deutsch, englisch

Details

Veranstaltungsart

Vortrag

Schwerpunkt

Anwendungen/Forschung Chemie, Pharma, Ernährung, Umwelt, Laborautomation, Life Sciences

Veranstaltungsreihe

BIOTECHNICA FORUM

Session

Individualisierte und personalisierte Medizin meets LABVOLUTION

Veran­stalter

Vortrag verpasst?

Zu dieser Veranstaltung wurden bisher keine Info-Materialien bereitgestellt. Bitte wenden Sie sich hierzu ggf. direkt an den Veranstalter.

Beschreibung

Jeder Patient ist unterschiedlich. Geschlecht, Alter, Gewicht und Körpergröße aber auch genetische Ausstattung,  Lebens- und Ernährungsgewohnheiten machen jeden einzigartig. Um dies zu adressieren bedarf es der Individualisierung der Therapie durch die passgenaue Dosierung, die Kombination von Wirkstoffen in einem Medikament und der Anpassung des Freisetzung der Wirkstoffe. Eine Möglichkeit hierzu stellt die Einzelfertigung von peroralen Arzneiformen ("Tabletten") mittels 3D-Druck dar. Dieses Konzept verdeutlicht  dieser Vortrag.

Sprecher

 Dr. Jan Henrik Finke

Dr. Jan Henrik Finke

Bereichsleiter Pharma- und Biopartikeltechnik, Zentrum für Pharmaverfahrenstechnik (PVZ) – interdisziplinäre Forschung für bessere Arzneimittel

Zum Profil

Auf der Merkliste

0

Anzeige
Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.